Das gab es schon!

Zu Gast im Museum ...

Freitag, 25. Mai 2018, 19:30 Uhr
Zu Gast im Museum …
der Donnersberger Literaturverein mit der Krimireihe
Kibo liest und lauscht Geschichte(n)
Autorenlesung mit Monika Geier: „Alles so hell da vorn“.

Zur Autorin: Monika Geier wurde in Ludwigshafen geboren und ist Diplomingenieurin für Architektur, doch das Bauen gab sie zugunsten des Schreibens auf. Für ihr Debüt 'Wie könnt Ihr schlafen' erhielt sie den Marlowe, ihr neuestes Werk Alles so hell da vorn stand vier Monate lang auf der Krimibestenliste von FAZ und Deutschlandfunk Kultur. Monika Geier ist Mitgründerin des Frauennetzwerkes herland, alleinerziehende Mutter dreier Söhne und lebt in Thaleischweiler-Fröschen.

Zu Gast im Museum ...

Mittwoch, 23.Mai 2018, 19:30 Uhr
Zu Gast im Museum …
der Donnersberger Literaturverein mit der Krimireihe
Kibo liest und lauscht Geschichte(n)
Autorenlesung mit Antje Fries aus ihren Rheinhessenkrimis (?)

Zur Autorin: geboren in Flensburg und über Franken, Hessen und Nordbaden in Rheinhessen gelandet. Studium der Germanistik und Anglistik, später Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Journalistische Tätigkeit seit 1985; Lehrerbildung am Institut für Pädagogik und Medien an der Universität Saarbrücken. 1987 und 1988 literarisch  ausgezeichnet im Rahmen des Jungen Literaturforums Hessen. Schreibt Kriminalromane, Kinderbücher und Lehrerbücher und liefert Beiträge zu Lyrik-, Mundart-, und Krimi-Anthologien. Gehört den "Mörderischen Schwestern" und dem "Mörderischen Rheinhessen" an. 

Ausstellungseröffnung "Museales Kaleidoskop aus 650 Jahre Geschichte der Stadt Kirchheimbolanden"

Sonntag, 13. Mai 2018, 11:30 Uhr
2018 ist für Kirchheimbolanden ein besonderes Jahr. Ein Beitrag des Museums im Stadtpalais ist die Sonderausausstellung des musealen Kaleidoskops aus 650 Jahren Geschichte der Stadt Kirchheimbolanden. Mit ausgewählten Exponaten wirft das Museum Schlaglichter auf die Geschichte der Stadt seit dem 14. Jahrhundert. Der Algorịthmus des Ausstellungskonzepts ist schlicht. Pro Jahrhundert erhöht sich die Zahl der präsentierten Objekte ausgehend von einem Exponat aus dem 14. Jahrhundert um ein weiteres Objekt. Und doch spiegelt er die dingliche Überlieferung zur Stadtgeschichte wider, die zur Gegenwart hin zunehmend breiter wird. Das museale Kaleidoskop der städtischen Historie wird mit der Zeit bunter und auch facettenreicher – zur schlichten Hafnerkeramik gesellt sich der Porschemotor mit Turbolader. Die Ausstellung eröffnet überraschende Ein- und Ausblicke und ermöglicht spannende Begegnungen.
Die Eröffnung der Ausstellung ist öffentlich. Alle an der Stadtgeschichte Interessierten sind hierzu herzlich in die Amtsstraße 14 eingeladen.

Zu Gast im Museum ... am 03. Mai 2018

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19:00 Uhr
Zu Gast im Museum …
Amnesty International, Gruppe Kirchheimbolanden in Kooperation mit der Rheinpfalz mit einer Lesung zum Internationalen Tag der Pressefreiheit (Näheres zum Programm sind zu gegebener Zeit der Homepage und der Tagespressen zu entnehmen)

Sonderausstellung "Die Heimatfront im 1. Weltkrieg"

Sonderausstellung
Samstag, 17. März – Sonntag, 29. April 2018

Kriegsanleihen, Nagelbilder, Obstkerne. Die „Heimatfront“ im 1. Weltkrieg

Kontakt

Museum im Stadtpalais Kirchheimbolanden
Amtsstraße 14
67292 Kirchheimbolanden
Tel.: 06352 / 401850
info@museum-kirchheimbolanden.de

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag von 14.00 - 17.00 Uhr, Montag geschlossen.
Für Schulklassen und Gruppen nach vorheriger Anmeldung täglich auch am Vormittag.
Kontakt per E-Mail: info@museum-kirchheimbolanden.de; paedagogik@museum-kirchheimbolanden.de; sebastian.kreisel@alzey.de bzw. per Telefon 06731/49 88 96 und 06731/ 49 97 13.

Museumsflyer als PDF

Veranstaltungen als PDF